IVECO EUROCARGO

Mit der allmählichen Überalterung der Fahrzeugflotte taten sich neue Probleme auf. Gerade im Hinblick auf die handelsüblichen Baureihen, so haben die Fahrzeuge teilweise 30 Jahre und mehr auf ihren Pritschen. Mit ihrem Alter steigt die Störanfälligkeit, das führt zu erhöhten Reparaturkosten. Der Ruf nach neuen Fahrzeugen wurde lauter. So beschaffte man u. A. den EUROCARGO von IVECO.

IVECO Eurocargo 4x4 (MLL 150 E 28 WS)

Der neuste Zugang in der Zwo Tonnen Klasse. Das interessante an diesem Modell ist die Tatsache, das man die FM Kabine I dank der verstellbaren Containerverriegelungen direkt am Fahrgestell befestigen kann. Interessant ist wie der IVECO in Zukunft eingesetzt wird und in wie weit sich vorhandene Gerätepaletten in der Größe der FM I Kabine einsetzen lassen. Man darf gespannt sein!

Beladen mit der Standardpritsche

Das gezeigte Modell ist mit der Standard Pritsche dieses Fahrzeuges ausgerüstet.

Beladen mit der FM Kabine I

Die Kabine kann muss aber nicht zwingend mit den Zurrketten gesichert werden. Aussage eines Soldaten: "Wir machen das zur Sicherheit im Gelände, die Zurrpunkte am Fahrzeug sind vorhanden. Außerdem zurren wir die Dinger (FM Kabinen) seit Jahren mit den Ketten, warum sollten wir damit aufhören?"

IVECO Eurocargo 100 E 22 - Lkw 2t hümS

Variante 1 hat die Typ Bezeichnung 100E22 so steht es zumindest an der Tür. Das Fahrerhaus entspricht äußerlich der zivilen Serie. Das Reserverad steht zwischen Fahrerhaus und Pritsche. Das Fahrzeug verfügt über das Abgasreinigungssystem AD-Blue.

Variante 2

Variante 2 hat keine Typenbezeichnung an der Tür. Das Reserverad steht zwischen Fahrerhaus und Pritsche. Das gezeigte Modell hat keinen seitlichen Unterfahrschutz, dafür aber eine Konsole für ein SEA rechts unter der Pritsche (Musterfahrzeug)

IVECO Eurocargo 140 E 24 - Lkw 5t hümS

Technische Daten LKW 5t hümS IVECO EUROCARGO

Länge

7,04 m

Breite

2,49 m

Höhe

3,23 m

Zulässiges Gesamtgewicht

11,0 t

Höchstgeschwindigkeit

90 km/h

Besatzung

2

 

Die Angaben beziehen sich auf ein Plakat von einem TdoT und sind nicht verbindlich.

Variante 3 hat die Typbezeichnung 140E24. Das Fahrerhaus entspricht der zivilen Serie. Das Reserverad befindet sich rechts unter der Pritsche. Einige Fahrzeuge haben eine Ladebordwand.

Ausführung mit Ladebordwand

IVECO Eurocargo 140 E 28 - Lkw 5t hümS

Diese Variante ist mir bis jetzt nur bei Einheiten aufgefallen die mit dem Waffensystem KZO ausgestattet sind. Die Lkw 5t tmil gl MB 1017A mit den Kabinen BKS und Wartung und Instandsetzung sind mittlerweile ausgesondert und durch diese IVECO Lkw ersetzt worden. Auffällig ist hier, das man für die Kabinen (entsprechen 15ft Container) etsprechende Tragrahmen verbaut hat. Bedauerlicher Weise waren die Fahrzeuge bei den TdoT leider mit Tarnnetzen überzogen, ich hoffe aber noch bevor das System KZO ausgesondert wird noch einmal Fahrzeuge ohne Tarnnetz anzutreffen. 

Bodenkontrollstation KZO

Instandsetzungsfahrzeug KZO

IVECO Eurocargo 150 E 28 - Lkw 5t hümS

Variante 4 hat die Typbezeichnung 150E28. Das Fahrerhaus verfügt über eine Dachluke und ist vorbereitet zur Aufnahme einer Drehringlafette. Das Reserverad steht zwischen Fahrerhaus und Pritsche. Die Fahrzeuge verfügen über AD-Blue Abgasreinigung. Die Pritschen sind mit einem Schnellwechselsystem am Rahmen befestigt.

Mit Tankanlage 2 x 2300 Liter