FKB 10 Trupp

Aussenansichten: Die Fahnen und/oder die Rundumkennleuchten werden benutzt wenn das Fahrzeug zum Verlegen von Feldkabel im öffentlichen Strassenverkehr benutzt wird. Diese Bestimmung wurde erst ab 1983 vorgeschrieben und sämtliche FKB Trupps mussten mit Rundumkennleuchten und 3 zusätzlichen Flaggenstockhalter nachgerüstet werden.

Innenansichten: Ganz vorne auf der Pritsche war der Gestellrahmen für 12 Feldkabelrollen befestigt. Auf der rechten Seite der Pritsche befindet sich der Halter für die Baustangen und Drahtgabeln. Eine FM - Kiste groß (Sitzbank), eine FM - Kiste für eine 10er Vermittlung. Auf der linken Seite gibt es Halterungen für eine zerlegbare FM - Karre (Sulky) aber nur für die Räder, 2 Gewehre und eine FM - Kiste groß. Hinter den FM - Kisten groß waren noch zusätzliche Kopfstützen an den Bordwänden befestigt.

Diese zwei Bilder zeigen die FKB 10 Trupps meiner ehemaligen Einheit auf dem Truppenübungsplatz Bergen (Lager Hörsten im Winter 83 - 84). Zu diesem Zeitpunkt waren sie noch nicht mit Rundumkennleuchten und zusätzlichen Flaggenstockhalter ausgerüstet.

Die folgenden Bilder zeigen einen Unimog in der Art wie er zu Anfang ausgeliefert wurde. Ohne Halter für die Rundumkennleuchten und ohne zusätzliche Flaagenstockhalter. Zu beachten ist auch die Tatsache, das die Kopfstützen hinter den Sitzbänken fehlen und der Halter für die Baustangen und Drahtgabeln lose ist. Das Fahrzeug wird scheinbar nur zum Transport von zusätzlichen Gerätschaften verwendet.