Marder 1 Prototypen und Vorserie

Die Entwicklung des SPz - neu (so die damalige Bezeichnung) war auch eine Geschichte mit Höhen und Tiefen.

Ende 1958 wurden die ersten Entwürfe von Militärischen Forderungen für einen neuen SPz erarbeitet, der den in der Einführung befindlichen SPz HS30 ersetzen sollte. Es sollten über 10 Jahre vergehen bis dann der nunmehr auf dem Namen "Marder" getaufte SPz der Truppe zulief.

Prototyp RU 263

In einer zweiten Prototypen Reihe erschien Ende 1965 der RU 263. RU war das Kürzel für die Firmengruppe Ruhrstahl/Hanomag. Bei dem RU 263 wurde erstmals ein 6 Rollenlaufwerk verwendet.

Dieses Fahrzeug gehört zum Bestand des Panzermuseum Munster und der Lehrsammlung. Allerdings steht es in einem Depot und ist zur Zeit für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Bilder entstanden kurz nach der Übergabe an das Museum und das "goldene Geschenkband" war noch vorhanden.