ADR

ADR ist die Kurzform von dem „Accord eurpéen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route.“

(Auf deutsch) = „Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße.“

Das ADR ist die Internationale Vorschrift und gilt in 49 Staaten der Erde. Das ADR wird regelmäßig alle 2 Jahre überarbeitet und den aktuellen Entwicklungen und Erfordernissen angepasst. Jedes Land muss das ADR in seinen nationalen Vorschriften umsetzen und kann das ADR im eigenen Hoheitsgebiet mit nationalen Vorschriften ergänzen oder Abweichungen vom ADR festlegen. Andere Verkehrsträger haben andere Vorschriften  z.B. RID (Schiene), ADN (Binnenschifffahrt), IMDG (Seeschifffahrt) oder IATA (Luftfahrt).

In Deutschland gilt für die Beförderung von Gefahrgut die „Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB)“

Im ADR besteht eine Beförderungseinheit aus einem Kraftfahrzeug mit Ladefläche oder aus einem Kraftfahrzeug mit Anhänger! Eine Sattelzugmaschine ist genau wie ein Anhänger ohne Zugfahrzug keine Beförderungseinheit.

Eine Beförderungseinheit ist Vorne und Hinten mit einer „Orangefarbene Tafel“(nachfolgend kurz als Tafel bezeichnet) zu kennzeichnen.

 

Orangefarbene Tafel:

·       40 x 30 cm mit einem schwarzen Rand von 15 mm

·       30 x 12 cm mit einem schwarzen Rand von 10 mm

·       Große Tafel mit Nummern (oben Gefahrnummer, unten Stoffnummer)

Anbringung immer Senkrecht zur Fahrbahn und die Anbringung muss einem Brand von min. 15 Minuten standhalten. Die lange Seite der Tafel muss immer Oben und Unten sein, Befestigungen mit Bindfäden oder Plastikbändern oder die schmale Seite nach Oben und Unten sind nicht zulässig!

(Wichtig!! Die kleine Tafel darf nur verwendet werden wenn die große Tafel aus Platzgründen nicht montiert werden kann. Das ist der Fall, wenn eine große Tafel die Funktions- und Betriebssicherheit behindert oder gefährdet!)

Neutrale Tafel
Kleine Tafel
Tafel mit Nummer (hier Diesel / Heizöl)

Großzettel:

·       Maße 25 x 25 cm

·       Auf der Spitze stehendes Quadrat

·       Anbringung immer in Reihenfolge (Rechts nach Links oder Oben nach Unten) gem. der Hauptgefahr und Nebengefahr.

Großzettel (hier Klasse 3)
Großzettel Umweltgefährdend (Fisch - Baum)

So weit das Grundsätzliche!

Kennzeichnung von Fahrzeugen zum Transport von Entzündbaren flüssigen Stoffen (Klasse 3 gem. ADR)

Bei Beförderungseinheiten mit Aufsetztanks oder mit festen Tanks können Vorne und Hinten entweder mit neutralen Tafeln und Rechts und Links Tafeln mit Nummer versehen werden. Eine weitere Möglichkeit ist Vorne und Hinten an der Beförderungseinheit jeweils eine Tafel mit Nummer.

 

Desweiteren müssen Rechts, Hinten und Links jeweils Großzettel (Placards) angebracht werden.

 

Die Aufsetztanks müssen auf den Längsseiten mit Großzettel versehen sein. Je nach Größe und Platzverhältnis können auch verkleinerte Großzettel verwendet werden.

Der Großzettel (Fisch-Baum) ist kein Gefahrzettel sondern nur ein Hinweis auf einen Umweltgefährdenden Stoff.

Aufsetztanks mit Pumpenanlage

Lkw mit Aufsetztank 2 x 2300 Liter und Pumpenanlage

Straßentankwagen 8x8 schwer IVECO

Tanksattelzug IVECO

MULTI Wechselbehälter 9m³ Kraftstoff

Tankcontainer müssen an allen 4 Seiten mit Tafeln mit Nummer und Placards versehen sein!

MULTI