HUSAR

Der LehrVsuZg HUSAR wurde im Dezember 2018 aufgestellt um die Einführung des Systems „HUSAR“ zu begleiten und wird voraussichtlich Ende 2020 wieder aufgelöst. Die Drohne „HUSAR“ wird derzeit (September 2019) im ArtLehrBtl 345 beim LehrVsuZg HUSAR einer sogenannten „taktischen Einsatzprüfung“ unterzogen.

Der LehrVsuZg HUSAR soll im Wesentlichen gegliedert wie ein geplanter zukünftiger HUSAR Zug sein. Das Personal wurde von April bis Juli 2019 von der Industrie soweit ausgebildet, dass es das System im Rahmen der Einsatzprüfung bedienen kann. Die Planungen sehen vor dass das erste Seriensystem Ende 2019 erfolgt.

Der HUSAR Zug basiert auf der Gliederung eines LUNA Zuges und verfügt im Gegensatz zum KZO Zug über 2 FlugGrp. Zur Ausstattung des Zuges gehören:

·       5 Fluggeräte

·       2 Bodenkontrollstationen

·       2 Antennensystemen

·       2 Netzlandesysteme

·       2 Startkatapulte

·       1 Werkstattausstattung

Die HUSAR löst in einem ersten Schritt das System KZO ab, in einem weiteren Schritt soll sie auch das System LUNA ersetzen.

War das System KZO sämtlich auf ungeschützten Fahrzeugen aufgebaut so wird HUSAR mit geschützten Fahrzeugen auffahren. Die entsprechenden Fahrzeuge werden später vorgestellt, da sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht einsatzbereit sind. Hier ist also Geduld gefragt!

Fluggerät auf Startkatapult

Abkürzungsverzeichnis HUSAR

HUSAR

Hocheffizientes Unbemanntes System zur Aufklärung mittlerer Reichweite

LehrVsuZg

Lehr- und Versuchszug

ArtLehrBtl

Artillerie Lehr Bataillon

FlugGrp

Fluggruppe