Leopard 2 A6

Der Leopard 2 A6

2001 liefen die ersten von insgesamt 225 Leopard 2 A6 der Truppe zu. Sie entstanden durch Umbau und Nachrüstung aus den Leopard 2A4 und Leopard 2 A5. Die auffälligste Neuerung war die um 1,3 m längere Kanone, wo durch die guten Leistungen der 120mm Kanone nochmals verbessert werden konnten.

 

Technische Daten Leopard 2 A6

Länge Kanone 12 Uhr

10,97 m

Länge Kanone 6 Uhr

8,79 m

Breite

3,76 m

Höhe

3,03 m

Gewicht

60,1 t

Höchstgeschwindigkeit

68 km/h

Besatzung

4

MLC

70

 

Leopard 2 A6M

Vom Leopard 2 A6 wurden 70 Fahrzeuge umgerüstet, um den Schutz der Besatzung durch Minen zu verbessern. Äußerlich kann man diesen Umbau nur durch die zusätzliche Panzerung des Wannenbodens erkennen. Die Umbauten im Innern sind da schon etwas umfangreicher, sollen aber hier nicht behandelt werden.

 

Weiterführende Informationen findet man im Buch Kampfpanzer Leopard 2 von Frank Lobitz erschienen im Tankograd Verlag.



Auf den folgenden Bildern sieht man den einzigen sichtbaren Hinweis des Leopard 2 A6M, die Bodenpanzerung. Am Fahrzeug hängt auch der neue Fahrersitz, er wird im Innern an der Wannendecke eingehängt. Einer der vielfältigen Umbaumaßnahmen im Innern.

Niederländische Farben

Seit 2011 gehört die Panzertruppe der niederländischen Landmacht der Geschichte an. Aber bis zum Schluß war der Leopard die Stütze in der Truppe!